• demo: gegen die diktatur erdogans – keine schweizer kriegsgeschäfte!
    Demo: 9. März 2022, 19:00 Bahnhof Bern Am 9. März 2022 wird as Urteil im „KillErdogan“-Prozess gefällt. Doch ganz egal, wie das Gericht entscheiden wird: Der Widerstand gegen Erdogan und seine Kollaborateure muss auf die Strasse getragen werden.
  • türkische militäroperationen und is-terror in nordsyrien und im nordirak
    Die Türkei bombardiert Selbstverwaltungsgebiete, dem „Islamischen Staat“ gefällt das – und der Westen schaut nur wie gebannt auf Russland und die Ukraine Text von heise
  • vortrag von nick brauns, teil 1: die geburtsfehler der türkei
    Der Journalist Nick Brauns hat sich am Winterquartier in Zürich mit einem Videovortrag zur politischen Lage in der Türkei geäussert. Im Folgenden haben wir den ersten Teil dieses Gesprächs transkribiert.
  • rechtsextreme „graue wölfe“: hass aus 3.000 kilometern
    Der kurdischstämmige Politiker Civan Akbulut erhält Morddrohungen im Internet. Er ist nur eines von vielen Opfern. Taz-Recherchen führen in die Türkei. Text von TAZ
  • wohnhöhlen in hasankeyf gehen unter
    Hasankeyf: Über Jahrtausende war die kleine Stadt am Ufer des Tigris im nördlichen Mesopotamien Heimat vieler verschiedener Hochkulturen. Bis in die 1970er Jahre lebten Menschen in komfortablen Wohnhöhlen. Jetzt müssen die Menschen weg. Reportage der ARD
  • flucht vor familienclans
    Im Nordirak sind bei Angriffen der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in der Nacht auf Freitag zwölf Menschen getötet worden. Die Islamisten hatten zuerst drei Mitglieder einer Familie in einem Dorf bei Machmur südwestlich der kurdischen Regionalhauptstadt Erbil ermordet. Anschließend töteten sie neun Peschmerga, die ihr zur Hilfe eilen wollten. Text von jungeWelt
  • »wir wollen gleichberechtigt zusammenleben«
    Armenische Kämpfer treten für autonome Selbstverwaltungszone in Syrien ein. Ein Gespräch mit Antranig Hovhanessian und Andok Sarkissian Text von jungeWelt Interview: Andrea Stauffacher und Nick Brauns
  • turkish extremist group grey wolves finds a favourable climate in germany
    Since the 1970s, largely unnoticed by the general public, a network of Turkish ethnonationalists known as the Grey Wolves has established itself in Germany, targeting Armenians, Kurds, Jews and political opponents. Today, the group constitutes a major domestic security threat […] Text von OpenDemocracy
  • bundesregierung lässt geflüchtete ohne schutz
    Das BAMF spielt bis heute die Gefährdung türkischer und kurdischer Asylsuchender nach der Beschlagnahmung von Asylakten durch den türkischen Geheimdienst bei einem Vertrauensanwalt der deutschen Botschaft im November 2019 herunter. In etlichen Fällen erfahren Geflüchtete verspätet und nur zufällig davon, dass auch ihre Unterlagen beim türkischen Geheimdienst gelandet sind. Text von NDS Flüchtlingsrat